Larth-Brücke

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Larth-Brücke
Larth-Brücke.jpg
Spiele

Die Larth-Brücke ist ein Ort in Breath of the Wild.

Lage und Aufbau[Bearbeiten]

Die Larth-Brücke überbrückt die Schlucht, an deren Boden der Ruto-See verläuft. Die Brücke ist verhältnismäßig lang und liegt hoch überhalb des Sees. Die Brücke verbindet den Berg südlich des Ralis-Teichs mit dem Ruto-Berg. Sie ist Teil des Pfades, der durch die Berge von Ranelle bis zum Dorf der Zoras führt.

Wie alle Zora-Brücken wird die Larth-Brücke nicht durch Säulen verstärkt, sondern stabilisiert sich selbst durch ihren Aufbau. Die Brücke besteht aus dem Material, aus dem auch das Dorf der Zoras gebaut ist. Neben den keramikartigen Steinen aus denen die Brücke besteht, ist auch ein kristallenes Muster in die Brücke eingelassen. Im Gegensatz zu den meisten Brücken in dieser Region ist das Geländer der Larth-Brücke nicht mit Lichtern besetzt. Das Gelände der Brücke ist auch wesentlich größer und stabiler als die der anderen Brücken, vermutlich weil die Brücke viel höher liegt und ein Sturz somit auch viel fataler wäre. Beide Enden der Brücke werden von jeweils zwei kleineren Säulen flankiert, die in einem bläulich-weißem Licht schimmern.

Trivia[Bearbeiten]

  • Die Brücke ist nach Lart, einer Zora-Weisen aus The Wind Waker benannt. Diverse Orts- und Landschaftsnamen aus der Region tragen Zora-bezogene Namen.


Larth-Brücke“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Englisch Luto's Crossing Lutos Überquerung