Yiga-Stützpunkt Maritta

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TOTK-Logo.png
Dieser Artikel behandelt The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom, welches vor 437 Tagen für die Switch erschienen ist. Die folgenden Inhalte können also Spoiler enthalten und noch unvollständig sein.
Yiga-Stützpunkt Maritta
Yiga-Stützpunkt Maritta TotK mittlerer Raum.png
Die zentrale Halle des Stützpunktes, vom Eingang aus gesehen
Spiele Tears of the Kingdom
Bewohner
Gegenstände

Der Yiga-Stützpunkt Maritta ist einer von mehreren Yiga-Stützpunkten in Tears of the Kingdom. Er befindet sich in einer Höhle im Gebiet des Waldes von Hyrule und ist einer von drei Orten, an denen die Yiga je einen Hylianer gefangen halten und dazu zwingen, Kleidung für sie zu nähen. Befreit man die Geisel, erhält man ein Rüstungsteil der Yiga-Kluft. Laut dem hier stationierten Yiga-Offizier ist der eigentliche Zweck dieses und der anderen Stützpunkte, „Vorräte zu liefern, damit Koga seine Herrschaft im Untergrund ausweiten kann.
Die Höhle ist zudem die Heimat eines Mayoi.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Eingang

Der einzige Eingang zum Stützpunkt befindet sich am Südhang der Alno-Kette. Es handelt sich um ein einfaches Loch in der Felswand, ohne eine Tür oder andere Befestigung. Zu beiden Seiten steht eine Froschstatue mit dem Symbol der Yiga darauf. Mehrere Dreiergruppen solcher Statuen wurden rund um den Eingang und vor allem davor auf dem Hang verteilt. Dabei stehen die drei Statuen immer in einer Linie nebeneinander und sind so ausgerichtet, dass die Vorderseite vom Höhleneingang weg zeigt. Ein verkleideter Yiga-Novize läuft in einem weiten Kreis um den Eingang herum.

Innenräume[Bearbeiten]

Vom Eingang aus führt ein kurzer Tunnel nach unten. In diesem stehen drei Zäune auf oben angespitzten Holzpfählen, deren Durchgänge sich an unterschiedlichen Stellen befinden; beim ersten links, beim zweiten rechts und beim dritten in der Mitte. Der Tunnel führt in eine große Halle mit vier angrenzenden, kleineren Räumen. Die meisten Wände, Böden und Decken bestehen aus bloßem, braunen Felsgestein. Es gibt aber auch mehrere Überreste bearbeiteter und mit Mustern verzierter Steinböden sowie schief stehende Säulen. Beide sind weiß oder hellgrau und mit Moos bewachsen. Derartige Ruinen finden sich an vielen Orten der Oberfläche Hyrules.
Man kann hier viele Leuchtsamen und Klammerechsen finden. Zudem befinden sich Holzpfeile in den zerstörbaren Holzkisten in zweien der Räume.

Der Raum nordwestlich der großen Halle
Der Raum über der großen Halle, nachdem Aliza befreit wurde

Im Zentrum der großen Halle steht eine Felsensäule. Bei dieser halten sich ein Yiga-Novize und ein Yiga-Offizier auf, die sich unterhalten. Ansonsten gibt es in dieser Halle einigen Holzkisten, zwei Froschstatuen und einen seltenen Erzbrocken.
Im Nordwesten gelangt man durch ein künstliches Portal aus weißem Stein in einen kleinen Raum, dessen Boden zum Teil mit bearbeiteten Steinplatten bedeckt ist und in dem vier große, schiefe Säulen stehen. Hier werden viele Kisten gelagert, die nicht zerstört werden können. Auf einer Steinplattform liegt eine Decke mit Zetteln, Bechern, einer Schwertbanane und einer Ausgabe des Yiga-Bandenbuches darauf. Das Buch verweist auf einen Geheimraum und gibt einen Hinweis darauf, wie man ihn findet: „Folge der Blickrichtung des Frosches!“ Zudem wird eine Strafe angedroht, wenn man dieses Geheimnis verrät.
Der eben erwähnte Hinweis bezieht sich auf die beiden Froschstatuen in der großen Haupthalle, welche schräg stehen und somit zu Decke blicken. Dort gibt es ein Loch, das in einen weiteren Raum führt. In diesem Raum wird die Hylianerin Aliza festgehalten, welche Kleidung für die Yiga nähen muss. Wenn man sie befreit, gibt sie einem als Dank die Yiga-Hose. Hier gibt es zudem weitere kleine Kisten, eine Karte von Hyrules Oberfläche, auf der vier Stützpunkte der Yiga markiert sind, und eine weitere Ausgabe des Yiga-Bandenbuchs. Diese listet offene Stellen der Bande auf, für die Bewerber gesucht werden.
Im Nordosten der großen Halle verstellen zwei Holzkisten den Weg zu einem Raum, in dem weitere Kisten und sechs Schwertbananen zu finden sind.
Im Osten der großen Halle liegen zwei Metallplatten, die ein Loch im Boden verbergen. Dieses führt in einen Raum mit zwei Felssäulen und zwei Erzbrocken. Hier hält sich ein Mayoi auf.

Gespräch der Yiga[Bearbeiten]

Wenn Link alle drei Teile der Yiga-Kluft trägt, kann er den beiden Yiga in der großen Halle zuhören. Der Novize beklagt, dass Link den Stützpunkt entdeckt hat obwohl dieser nicht heraussteche. Der Offizier sagt, dass das Entkommen der Leute, die die Kostüme nähen, ein herber Verlust sei, die Stützpunkte aber sowieso nur zur Vorratsbeschaffung für den Untergrund dienten. Er sorgt sich zudem um das Versteck in der Gerudo-Hochebene, da dort der Blitzschutzhelm aufbewahrt werde. Jedoch gäbe es da viele Leute, die Link aufhalten könnten. Dann wendet sich der Novize sichtlich ungehalten an den verkleideten Link und sagt, dieser solle sich nicht „dazwischendrängeln“ während die beiden sich unterhalten.
Hört Link ihnen dann erneut zu, zeigt sich der Novize überrascht, dass es den Blitzschutzhelm tatsächlich gibt. Der Offizier sagt, dass es sich dabei um einen außergewöhnlichen Ausrüstungsgegenstand handele, der sich selbst einen Träger aussuche. Dann wendet sich der Novize wieder an Link und sagt erneut, dass dieser nicht bei der Unterhaltung zuhören soll.

Krog-Samen[Bearbeiten]

  • Bei einer der Dreiergruppen von Froschstatuen südlich des Eingangs stehen kleine Schalen vor den Fröschen. Legt man in jede davon eine Frucht, erscheint ein Krog, von dem man einen Krog-Samen erhält.


Yiga-Stützpunkt Maritta“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch イーガ団マリッタ支部 (Īga-dan Maritta shibu) Yiga-Bande Maritta-Zweigstelle
Englisch Yiga Clan Maritta Branch Yiga-Bande Maritta-Zweigstelle
Französisch (EU) Camp yiga de Delass Yiga-Lager von Maritta
Italienisch Clan Yiga – Sezione Dormedolce Yiga-Bande – Ortsgruppe Maritta
Spanisch (EU) División del clan Yiga en Idilia Abteilung der Yiga-Bande in Maritta
Niederländisch Yiga-afdeling Salari Yiga-Abteilung Maritta
Russisch Схрон клана Ига «Тихий» (Schron klana Iga «Tichi») Yiga-Banden-Versteck «Maritta»
Koreanisch 이가단 마리타 지부 (Igadan marit'a chibu) Yiga-Bande Maritta-Zweigstelle