Osttor der Ranelle-Straße

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Osttor der Ranelle-Straße
Erinnerung 11.jpg
Erinnerungsfoto im Shiekah-Stein
Spiele Breath of the Wild

Das Osttor der Ranelle-Straße ist ein Ort in Ost-Necluda in Breath of the Wild. Es ist der östliche Zugang zur Ranelle-Straße, die im Norden und Süden von Bergen begrenzt wird.

Das Tor selbst ein gewaltiger steinerner Torbogen inmitten einer Mauer zwischen den Ranelle-Klippen und dem Ranelle-Plateau. Es führt auf die schon teilweise verfallene und an vielen Stellen von Pflanzen überwucherte steinerne Ranelle-Straße. Hinter dem Tor führt der Weg vorbei am See der Läuterung über das Naydra-Schneefeld bis zur Ranelle-Spitze. Kurz hinter dem Osttor treibt ein Leune sein Unwesen.

Im Rahmen des HauptzielsErinnerungsfotos“ kommt Link auch zum Osttor der Ranelle-Straße, wo er eine weitere Erinnerung zurückerhält. In dieser werden Zelda und Link bei ihrer Rückkehr von der Quelle der Weisheit auf der Ranelle-Spitze am Osttor von den vier Recken Mipha, Daruk, Revali und Urbosa erwartet. Zelda schildert diesen, dass sie ihre Siegelkraft immer noch nicht erwecken konnte. Während die Recken versuchen, die Prinzessin zu trösten, werden sie Zeugen, wie plötzlichen die Verheerung Ganon erwacht.

Trivia[Bearbeiten]

  • Der Künstler Kangis in Kakariko kann Link bei Vorzeigen des Fotos des Osttors einen Hinweis darauf geben, wo der besagte Ort zu finden ist.


Osttor der Ranelle-Straße“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Englisch Lanayru Road - East Gate