Schwarzer Froststarrer

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schwarzer Froststarrer
Schwarzer Froststarrer ALBW Modell.png
Spiele A Link Between Worlds
Labyrinth Eisruine
Schwächen
Ähnliche Gegner Froststarrer

Der Schwarze Froststarrer[1], auch Dharkstare[2] genannt, ist der Endgegner der Eisruine in A Link Between Worlds. Er bewacht das Gemälde des Weisen Rosso. Sein Körper ist mit federartige Stacheln bedeckt, mit Ausnahme seines einzelnen, eisblauen Auges in der Mitte. Er bewegt sich fliegend und hüpfend fort.

Strategie[Bearbeiten]

In der Eisruine befindet sich der Schwarze Froststarrer am Grund des Palastes. Man erreicht den Bossraum durch ein Loch in dem Boden des darüberliegenden Raumes. Sobald man darunter springt, erscheinen schattenhafte Partikel im Raum und setzen sich zum Gegner Schwarzer Froststarrer zusammen. Dieser umschließt sich sofort mit einem Eisschild, der ihn vor Links Angriffen schützt. Um den Schwarzen Froststarrer überhaupt verletzen zu können, muss man den Eisschild mit dem Feuerstab schmelzen. Dann fällt er zu Boden und bewegt sich springend fort. Während dieser Phase ist er angreifbar, sowohl per Schwert als auch mit Pfeilen und Feuerstab. Zur Verteidigung beschwört er Eiskugeln, die um ihn herumfliegen. Diese Eiskugeln bilden nun ein Dreieck um Link. Befindet sich Link innerhalb dieses Dreiecks, nimmt er Schaden. Wenn der Schwarze Froststarrer viel Schaden genommen hat, kommen mehr Eiskugeln dazu und der Radius der Angriffe wird also größer.

Nach dem Tod des Schwarzen Froststarrers kann man den Weisen Rosso retten und einen Herzcontainer an sich nehmen.


Schwarzer Froststarrer“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch ブラックシュアイズ (Burakkushuaizu) (E[3]) zusammengesetzt aus burakku (ブラック, „schwarz“) und Shuaizu (シュアイズ), dem japanischen Namen des Froststarrers
Englisch Dharkstare (E[4]) dunkles Starren (mit abgewandelter Schreibweise von dark („dunkel“) als dhark)


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Legend of Zelda: Encyclopedia, Seite 204
  2. The Legend of Zelda: Encyclopedia, Seite 159
  3. The Legend of Zelda: Encyclopedia, japanische Ausgabe, Seiten 157 und 199
  4. The Legend of Zelda: Encyclopedia, englische Ausgabe, Seiten 159 und 175