Bokblin

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TOTK-Logo.png
Dieser Artikel behandelt The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom, welches vor 336 Tagen für die Switch erschienen ist. Die folgenden Inhalte können also Spoiler enthalten und noch unvollständig sein.
Bokblin
Bokblin TotK.png
Ein roter Bokblin in Tears of the Kingdom
Spiele
Andere Auftritte
Lebensräume
Effektive Waffen

Bokblins sind Gegner in mehreren Spielen der Zelda-Reihe. Sie tauchen meistens relativ früh auf, wie zum Beispiel in der Verwunschenen Bastion oder auf dem Vergessenen Plateau, und sind weit verbreitet. Meistens gibt es verschiedene Varianten, die sich in Bewaffnung oder Stärke unterscheiden. Oft dienen die Bokblins den weitaus stärkeren Dämonen.


The Wind Waker[Bearbeiten]

Den ersten Auftritt haben sie in The Wind Waker. Sie sind die allerersten Gegner, die Link schlagen muss. Sie leben auf vielen Inseln, aber besonders denen, die Link zu Beginn oft besucht. Darüber hinaus sind sie auch auf den Wachtürmen aufzufinden. Diese schwachen Monster kommen in verschiedenen Farben und mit verschieden Waffen vor. So haben die meisten im Drako-Sanktuarium einen einfachen Holzstab, bevorzugt entzündet, auf Wachtürmen ein Fernrohr oder auf der Verwunschenen Bastion ein Hackbeil. Nach dem man sie besiegt hat oder während des Kampfes mit dem Greifhaken, ist es möglich ihnen ein Glücksamulett zu entreißen.

Auf der Verwunschenen Bastion muss sich Link jedoch drei Bokblins stellen, ohne dass er eine schadenmachende Waffe besitzt. Er muss mit dem Schild die Angriffe parieren, bis das Ungetüm die Waffe fallen lässt. Dann kann er den Stock übernehmen.

Twilight Princess[Bearbeiten]

Bokblin TP Render.png

Diesmal gibt es nur noch zwei Versionen des Bokblins, welche allesamt recht früh auftauchen. Ihre Vorliebe sind Waldgebiete, daher tauchen sie fast nur dort auf, wo die Landschaft angenehm grün ist, beispielsweise im Wald von Phirone.

Mit einer Schlagkeule bewaffnet, schleifen die Bokblins diese hinter sich her, sollten sie Link gesichtet haben. Bei ihm angekommen, schlagen sie dann in unregelmäßigen Abständen kurz zu. Dem kann natürlich sehr leicht ausgewichen werden, aber auch der Schild blockt jeden Treffer ab. Zum Besiegen kann Link fast jede Waffe benutzen, sogar die Schleuder macht bei diesem Gegner schaden. Möchte man jedoch keine Munition verbrauchen, so eignet sich das Schwert immer noch am besten für den Angriff.

Auch sind beide Versionen nicht sehr helle und laufen sogar dann auf Link zu, wenn er auf Epona reitet.

Die Rote Variante teilt mehr Schaden aus und steckt auch mehr ein, jedoch bewegt sie sich nicht anders und ist auch nicht schneller oder größer. Ein Fangstoß ist der leichteste Weg sie zu besiegen.

Skyward Sword[Bearbeiten]

Hauptartikel: Bokblin (Skyward Sword)

In Skyward Sword gibt es den Bokblin in mehreren Formen, die entweder rot, grün, blau oder untot sind. Je nach Farbe variiert auch ihre Stärke, wobei die blauen die stärkste Variante sind. Jede Bokblinart hat auch ihre eigene Waffe (Pfeil, Bombe).

Breath of the Wild[Bearbeiten]

Lebenspunkte[1] Angriffskraft[2]
Bokblin 13 1
Blauer Bokblin 72 4
Schwarzer Bokblin 240 8
Silberner Bokblin 720 24
Goldener Bokblin 1080 48
Stalbokblin 1 1

In Breath of the Wild gibt es fünf Arten von Bokblins, nämlich rote, blaue, schwarze, silberne und Stalbokblins. Im Master-Modus kommen goldene Bokblins hinzu. Alle Varianten sind unterschiedlich stark. Auf welche Art von Bokblin man trifft, hängt davon ab, wie lange man spielt. Das Spiel schreibt im Hintergrund mit, wie viele Gegner durch Link, aber auch durch Blitze und so weiter, sterben und erhöht entsprechend auch die Stufen der erscheinenden Gegner. Das trifft auch auf Echsalfos, Moblins und Leunen zu, die ebenfalls mehrere Arten haben, nicht aber auf Hinox.

Bokblins sind die häufigsten Gegner in Breath of the Wild, sind meist in Monsterlagern zu finden und greifen oft in Gruppen von mehreren Individuen an. Seltener, aber an bestimmten Orten regelmäßig, kommt es auch vor, dass Bokblins auf Pferden oder auch Bären reiten; Stalbokblins auf Knochenpferden. Manchmal kann man sie dabei beobachten, wie sie Tiere jagen. Auch einige Hylianer werden an bestimmten Orten regelmäßig von einem oder zwei Bokblins angegriffen. An bestimmten Orten haben bis zu vier Bokblins Hinterhalte an den Wegen eingerichtet, wo sie nicht nur Link, sondern auch andere Reisenden überfallen.

Waffen, Stärke und Beute[Bearbeiten]

Ein Stalbokblin in Breath of the Wild

Bokblins kämpfen meist mit verschiedenen Waffen. Wenn sie jedoch keine zur Hand haben, können sie auch Steine vom Boden aufheben und nach Link werfen. Rote Bokblins tragen meist Bok-Waffen und -Schilde aus Holz. Blaue Bokblins sind seltener als Rote und greifen sowohl mit metallenen Waffen, wie Schwertern oder Äxten, als auch mit verbesserten Variationen der Bok-Waffen an. Schwarze Bokblins kämpfen mit ähnlichen, wenn auch meist stärkeren Waffen als blaue Bokblins. Silberne Bokblins treten zufällig über ganz Hyrule verstreut auf, man kann sie allerdings erst später im Spiel finden. Goldene Bokblins sind weniger empfindlich gegen Elektroattacken als die anderen Varianten.

Rote Bokblins und Stalbokblins haben eine Angriffskraft von 1, wenn sie mit bloßen Händen angreifen. Wenn sie eine Waffe verwenden, wird dieser eine Punkt ignoriert und ihre Angriffsstärke ist mit der der Waffe identisch.[2] Bei den anderen Varianten werden die Angriffskraft des Bokblins und die der Waffe addiert.

Bokblins lassen meistens Bokblin-Hauer und Bokblin-Hörner fallen, seltener finden sich auch Bokblin-Herzen. Diese werden bei höheren Stufen häufiger fallen gelassen und sowohl für Medizin als auch zum aufwerten verschiedener Rüstungen benötigt. Silberne und goldene Bokblins lassen wertvolle Edelsteine wie Saphire oder Diamanten fallen.

Stalbokblins[Bearbeiten]

Stalbokblins sind wandelnde Skelette. Sie erscheinen meistens in kleinen Gruppen bei Nacht und tragen schwache Bok-Waffen bei sich. Um sie zu besiegen, muss man sie einmal treffen, um ihren Kopf von ihrem Körper zu schlagen. Der Körper zerfällt und der Kopf selbst hat dann nur noch einen Lebenspunkt. Besiegt man den Kopf allerdings nicht rechtzeitig, baut sich der Körper wieder zusammen und setzt sich den Kopf wieder auf. Dann muss man den Kopf erneut abschlagen. Ist der Kopf zerstört, zerfällt der Körper endgültig. Wenn sie jedoch in der Gruppe angreifen, bauen sich die Körper auch nach Zerstörung eines Kopfes wieder zusammen und kämpfen weiter, solange bis alle Köpfe zerstört sind. Beim Besiegen lassen sie niemals Bokblin-Herzen fallen, dafür kann es vorkommen, dass man einen ihrer Arme findet, welchen Link dann als Waffe benutzen kann. Dieser bewegt sich noch und zerbricht sehr schnell.

Tears of the Kingdom[Bearbeiten]

Lebenspunkte[3] Angriffskraft[3]
Bokblin 25 2
Blauer Bokblin 72 11
Schwarzer Bokblin 240 27
Silberner Bokblin 720 43
Stalbokblin 2 1

Wie in Breath of the Wild gibt es in Tears of the Kingdom verschiedenfarbige Varianten des Bokblin mit unterschiedlicher Stärker: rote, blaue, schwarze und silberne Bokblins, sowie die Stalbokblins. Anders als im Vorgänger, haben die Bokblins hier verschiedene Hörner, die unterschiedlich viel Angriffskraft zu einer Waffe hinzufügen, mit der sie durch Synthese verbunden wurden. Nur das Horn des Stalbokblin ist nicht einzigartig, sondern gleicht dem des roten Bokblins. Bokblins gehören zu den häufigsten Gegnern an der Oberfläche und im Untergrund. Im Himmel gibt es sie hingegen nicht, sodass man sie erst treffen kann, nachdem man die Vergessene Himmelsinsel verlassen hat. Man trifft sie oft vereinzelt an den verschiedensten Orten. Manchmal patrouillieren sie in kleinen Gruppen hinter ihrem Anführer, einem Bossbok, durch Hyrule. Außerdem halten sie ich mit verschiedenen anderen Gegnern, wie Moblins, Echsalfos oder einem Bossbok, in Monsterlagern auf. Manchmal tragen sie dabei etwas auf dem Rücken, das aussieht wie ein Rucksack, und suchen offenbar nach Nahrung. Gelegentlich trägt ein Bokblin einer Gruppe eine Rüstung, die zerstört werden muss, bevor man ihn verletzen kann. Im Untergrund sind Bokblins von Miasma bedeckt, wodurch ihre Angriffe gefährlicher werden, da das Miasma Links Herzen langfristig beschädigt.

Ableger[Bearbeiten]

Link's Crossbow Training[Bearbeiten]

In Link’s Crossbow Training kommen die Bokblins in dem Level 6-2 Verfolgung abschütteln und F-1 Hinterhalt am Bauernhof vor. Es gibt sie in rot und blau, erstere geben nach ihrem Ableben 100, blaue 50 Punkte.

Verfolgung abschütteln beinhaltet 10 Bokblins, die vor und nach der Brücke auf Link lauern. Da dieser jedoch mit einer Kutsche unterwegs ist und die Monster zu Fuß, werden sie ihn niemals einholen und in eine gefährliche Reichweite kommen.

Insgesamt 60 Stück finden sich auf Verfolgung abschütteln. Sie versuchen die Ordoner Ziegen aus einem unbekannten Grund zu stehlen und reiten daher auf den panischen Tieren in Richtung Dorf. Dabei sind sie mit einem langen Messer bewaffnet, mit dem sie Link im Vorbeireiten 100 Punkte abziehen können. Jedoch kann ein Schuss sie direkt besiegen, ein Treffer gegen die Ziege hat jedoch keinen Einfluss.

Hyrule Warriors[Bearbeiten]

In Hyrule Warriors gehören die Bokblins zu den häufigsten Gegnertypen und tauchen in Scharen von Hunderten auf. Sie sind allesamt mit einem großen Messer ausgerüstet und entsprechen optisch den Exemplaren aus Skyward Sword. Zudem sind sie auch relativ schwach und können mit einem gezielten Treffer besiegt werden.

Trivia[Bearbeiten]

  • In den deutschen Lösungsbüchern zu The Wind Waker und Twilight Princess werden die Bokblins, aus einem unbekannten Grund, bei ihren englischen Namen "Bokoblin" benannt.
  • Der Bulblin ähnelt stark dem Bokblin.

Galerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Bokblin“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Japanisch ボコブリン (Bokoburin)
Englisch Bokoblin
Italienisch Boblin
Spanisch (EU) Bokoblin