Miasma

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TOTK-Logo.png
Dieser Artikel behandelt The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom, welches vor 397 Tagen für die Switch erschienen ist. Die folgenden Inhalte können also Spoiler enthalten und noch unvollständig sein.
Miasma beim Abgrund am Zeitenwald

Miasma ist eine Substanz, die bei Berührung die Lebensenergie schädigt. Sie kommt in Tears of the Kingdom vor und ist dort hauptsächlich im Untergrund von Hyrule zu finden.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Miasma bedeckt meistens Böden und Wände, wie eine dicke, klebrige Flüssigkeit. Manchmal kommt es auch als eine Art Dunst vor, der in der Luft hängt. In dieser Form ist es aber nicht gefährlich. Kommt Link hingegen mit dem flüssigen Miasma in Berührung, so wird ihm circa alle zwei Sekunden ein Herz entzogen und beschädigt. Das betrifft auch Herzen, die bereits durch vorherige Verletzungen entzogen wurden. Diese werden als erste vom Miasma beschädigt; erst danach greift es die intakten Herzen an. Vom Miasma beschädigte Herzen werden in der Herzleiste grau und gebrochen dargestellt und können nicht durch normale Gerichte, Medizin oder die Geheimquelle des Lebens wieder aufgefüllt werden. Eine Fee kann solche Herzen nur heilen, wenn sie von allein erscheint, nachdem Link alle Herzen verloren hat. Wenn Link noch intakte Herzen hat und man die Fee über das Menü verwendet, füllt sie nur die verlorenen Herzen auf aber sie heilt nicht die beschädigten. Befindet sich Link an der Oberfläche, werden die betroffenen Herzen im Normalfall eins nach dem anderen wieder normal, sobald er das Miasma nicht mehr berührt. Dabei werden sie aber nicht aufgefüllt. Wenn Link allerdings an der Oberfläche gegen ein Miasma-Monster oder Phantom-Ganon kämpft, so verfinstert sich der Himmel und beschädigte Herzen werden nicht geheilt, bis der jeweilige Gegner verschwunden ist oder sich Link von ihm entfernt hat. Im Untergrund bleiben die von Miasma beschädigten Herzen wie sie sind. Link kann sie nur heilen, indem er mit Sonnenfleckchen zubereitete Sol-Gerichte isst oder sich unter eine aktivierte Wurzel des Lichts stellt.
Um die Gefahr durch Miasma zu verringern, kann Link das Set der Finsternis tragen. Beim Kontakt mit Miasma nimmt zuerst die Kleidung drei Herzen Schaden, bevor Links Herzen angegriffen werden. Sobald Link das Miasma nicht mehr berührt, regenerieren sich die Herzen der Kleidung wieder, selbst im Untergrund.

Am Anfang der Geschichte ist das Miasma noch gefährlicher. Als Links und Zelda auf Ganondorf stoßen, versucht dieser, Zelda direkt mit Miasma anzugreifen, doch Link wehrt dies mit dem Master-Schwert ab. Als das Miasma Links rechten Arm berührt, werden binnen weniger Sekunden 27 seiner 30 Herzen und zwei seiner drei Ausdauerringe zerstört. Sie sind also nicht nur beschädigt, sondern komplett verschwunden. Dabei verfärbt sich zudem sein Arm schwarz und ein schwarzes Muster erstreckt sich von dort über die Schulter hin zur Brust und dem Rücken. Die Verletzung ist so schwerwiegend, dass Rauru Links Arm durch seinen eigenen ersetzen muss, um Links Leben zu retten.[1][2] Um seine Lebenskraft und Ausdauer wiederherzustellen, muss Link Segenslichter sammeln. Jedes Mal, wenn er eines bekommt, verlässt eine kleine Menge Miasma in Form von Rauch seinen Körper. Durch Beten an einer Statue der Göttin kann er dann je vier Segenslichter durch einen Herz- oder einen Ausdauercontainer eintauschen. Beim Erhalt eines Containers steigt eine noch größere Menge Miasma-Rauch aus seinem Körper hervor und verschwindet.

Andere Personen, die mit Miasma in Berührung kamen, wurden sehr krank.[3] Ein Beispiel ist die Shiekah Nanna, die nach dem Essen einer Portion Sol-Milch-Gemüserisotto wieder gesund wurde.

Die meisten Waffen in Hyrule wurden durch Miasma zerfressen. Selbst die Klinge des Master-Schwerts wird davon beschädigt, als Link damit Ganondorfs Miasma-Angriff auf Zelda abwehrt. Beim Abwehren eines zweiten Angriffs zerspringt die Klinge sogar und muss später von Zelda wiederhergestellt werden, indem sie dem Schwert über einen langen Zeitraum hinweg heilige Kraft zuführt.[4]

Miasma bei Gegnern[Bearbeiten]

Im Untergrund sind die meisten Monster mit Miasma bedeckt. Es scheint ihnen nichts auszumachen, doch wenn sie Link treffen, werden schlagartig Herzen vom Miasma beschädigt. Selbst wenn ein solches Monster Link nur mit einem Stein trifft, werden Herzen beschädigt.
Das Miasma-Monster und Phantom-Ganon scheinen komplett aus Miasma zu bestehen. Zudem folgt ihnen meist eine Pfütze aus Miasma. Ganondorf führt Angriffe mit Miasma aus und ist in der vorletzten Phase des Kampfes mit Miasma bedeckt.

Verbreitung[Bearbeiten]

Miasma kommt hauptsächlich im Untergrund vor, wo es fast überall zu finden ist. An der Oberfläche findet man es in erster Linie rund um die Abgründe, die Hyrule mit dem Untergrund verbinden. Zudem gibt es Miasma im nördlichen und südlichen Irrschloss, auf Irrland und in Schloss Hyrule, welches sich über einem Abgrund befindet.

Geschichte[Bearbeiten]

Tears of the Kingdom beginnt damit, dass Zelda und Link in die Gewölbe unter Schloss Hyrule hinabsteigen, um den Ursprung des Miasmas zu finden, nachdem es mehrere Menschen krank gemacht hat.[3]

In der Nebenaufgabe „Die Miasma-Misere“ geht es um die durch Miasma erkranke Nanna, für die Link ein Heilmittel finden soll.

Siehe auch[Bearbeiten]


Miasma“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch 瘴気 (shōki) Miasma
Englisch gloom Finsternis


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Dein Arm war von Miasma zerfressen. Ich musste ihn ersetzen, um dein Leben zu retten...“ — Rauru zu Link, nachdem letzterer nach der ersten Begegnung mit Ganondorf auf der Vergessenen Himmelsinsel erwacht ist (Tears of the Kingdom)
  2. [...] und dein rechter Arm gehörte früher einmal mir.“ — Rauru zu Link, nachdem letzterer erfolglos versucht hat, das Tor zum Tempel der Zeit zu öffnen (Tears of the Kingdom)
  3. a b „Dieses schwarze Miasma – viele, die damit in Berührung gekommen sind, wurden danach schwer krank. [...] Aber wo kommt es her? Warum tritt es gerade hier auf, unter Schloss Hyrule? Wir müssen tiefer hinein. [...] Um den Ursprung des Miasmas zu finden, müssen wir in den Untergrund vordringen.“ — Zelda zu Link, während der Erkundung der Gewölbe unter Schloss Hyrule (Tears of the Kingdom)
  4. „Wenn man dem Master-Schwert heilige Kraft zuführt, wird es sich erholen.“ — Zelda, in der ErinnerungEntschlossenheit“ (Tears of the Kingdom)