Klea

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TOTK-Logo.png
Dieser Artikel behandelt The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom, welches vor 373 Tagen für die Switch erschienen ist. Die folgenden Inhalte können also Spoiler enthalten und noch unvollständig sein.
Klea
Klea TotK.png
Klea in Tears of the Kingdom
Volk Hylianer
Geschlecht weiblich
Spiele
Orte Stall des Schneelands
Ähnliche Charaktere

Klea ist ein Charakter in Breath of the Wild und Tears of the Kingdom.

Breath of the Wild[Bearbeiten]

Knochenpferd[Bearbeiten]

Klea in Breath of the Wild

Klea ist eine reisende Hylianerin, die am Stall des Schneelands anzutreffen ist. Dort schreibt sie in einem Notizbuch. Sie verrät Link, dass sie Nachforschungen betreibt und nach Reisen in den Osten und Westen nun im Norden gelandet ist. Sie verrät Link, dass es in der Nähe ein Knochenpferd geben soll aber es ihr viel zu kalt ist, um weiterzusuchen. Sie behauptet, dass es die Mühe wohl sowieso nicht wert ist. Wenn Link Interesse an ihrer Arbeit zeigt, erkennt Klea das wohlwollend an. Sie verrät, dass sie das Monster mit eigenen Augen sehen will und es wirklich unglaublich wäre, wenn das Monster existieren würde.

Klea fügt hinzu, dass sie zwar mit allen möglichen Gefahren klar kommt, der Spaß bei ihr bei Kälte aber aufhört. Sie fragt Link, ob dieser ihr für eine Belohnung helfen würde und ihr Informationen über das Knochenpferd bringen kann; ein Bild oder ein paar Notizen würden ihr schon reichen. Sie verrät Link noch, dass das Monster zusammen mit Stalbokblins auf der nördlichen Tabanta-Ebene umherstromert. Sie will jedoch auch von anderen Quellen gehört haben, dass es sich auf der Ebene im Osten bei den Ruinen befindet.

Wenn Link Klea tatsächlich das Bild bringt, ist sie geschockt von dem Monster. Sie sagt, dass das Bild sie noch in ihre Träume verfolgen wird, das Bild an sich jedoch gut gelungen ist. Sie möchte es schnell vom Shiekah-Stein abpausen und da sie nun einen tollen Aufsatz schreiben kann, belohnt sie Link mit einem silbernen Rubin.

Fragen[Bearbeiten]

Daraufhin kann man zu Klea zurückkehren, welche Informationen über die „Schwarze Ruine“ hat,[1] und über das, was sich hinter den Hebra-Bergen befindet.[2] Von der schwarzen Ruine sagt sie, dass dort nicht der kleinste Lichtstrahl hineinscheint, so dass man dort überhaupt nichts sehen kann. Sie findet, dass dort mysteriöse Dinge am Werk sein müssen. Sie wüsste gerne, was sich in dieser Ruine verbirgt da man mit dem Fund sicherlich berühmt werden kann. Sie sagt Link auch, dass sich die Ruine hinter dem Juglano-Berg in Richtung der Berge von Eldin befindet.

Außerdem hat sie von einem Abenteurer erfahren, der ganz in den Nordwesten Hyrules reisen wollte. Dort traf er auf eine steile Klippe und heftigen Wind, so dass er seinen Weg nicht fortsetzen konnte. Er wollte herausfinden, was sich hinter den Bergen befindet, konnte dies jedoch nicht in Erfahrung bringen.

Aufgaben[Bearbeiten]

Tears of the Kingdom[Bearbeiten]

Klea arbeitet mit ihren Schwestern Kletis und Kleo als Redaktion des Kleeblatt-Kuriers. Dieser ist in der Hebra-Region verortet. Als dort ein Schneesturm ausbricht, kommen weniger Vorräte an und eine Nahrungsmittelknappheit trifft die Region. Insbesondere das Dorf der Orni ist betroffen und obwohl Vorräte hergebracht werden, ist die Brücke zum Dorf zerstört und das Dorf kann nicht beliefert werden. Entsprechend werden die Vorräte am nahen Kleeblatt-Kurier abgeladen. Klea weiß nicht, wie sie die Vorräte ins Dorf der Orni bringen soll und ist mit ihrer Weisheit am Ende. Um sich warm zu halten, wirft sie Hyrule-Tannenzapfen ins Feuer und verrät Link, dass Gallo durch den dadurch entstehenden Windsturm versehentlich einen ganzen Stapel frischgedruckter Zeitungen davongeblasen hat.

Trivia[Bearbeiten]

  • In Breath of the Wild findet sie, dass Terri ein merkwürdiger Kerl ist.


Klea“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch イチヨウ (Ichiyō) (BotW) Name einer japanischen Kirschbaum-Züchtung. Wörtlich bedeutet er „Einblatt“.*
Englisch Juannelle (BotW)
Französisch (EU) Fruguette (BotW, TotK)
Italienisch Primula (BotW) Primel. Das Wort ist abgeleitet vom lateinischen primus („erster“).
Spanisch (EU) Darene (BotW)
* Die Namen von Kleo und Kletis bedeuten „Zweiblatt“ und „Dreiblatt“.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „In diese Ruinen fällt nicht der kleinste Lichtstrahl. Du kannst darin tagsüber nicht mal deine eigenen Hände sehen. Meinst Du nicht auch, dass da mysteriöse Dinge am Werk sein müssen? Ich frage mich, was sich in dieser Ruine verbirgt... Wenn man es findet, kann man sicher berühmt werden. Wo die Ruine liegt? Am Juglano-Berg vorbei, wenn du auf die Berge von Eldin zuhältst.“ — Klea (Breath of the Wild)
  2. „Es gab da einen Abenteurer, der ganz in den Nordwesten reisen wollte, an den Rand der Hebra-Berge... Also ist er ganz in den Norden gereist und von dort aus weiter nach Westen. Doch dort traf er auf eine steile Klippe und heftigen Wind. Der Abenteurer konnte seinen Weg nicht fortsetzen. Also habe ich ihn gefragt, was sich jenseits der Berge befindet. Darauf hat er aber nur geantwortet, dass er genau das hatte herausfinden wollen und deshalb so weit gereist ist. Ich war so überrascht, dass reine Neugier jemanden an einen derart kalten und unbekannten Ort verschlagen kann...“ — Klea (Breath of the Wild)