Koko

Aus Zeldapendium
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TOTK-Logo.png
Dieser Artikel behandelt The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom, welches vor 400 Tagen für die Switch erschienen ist. Die folgenden Inhalte können also Spoiler enthalten und noch unvollständig sein.
Koko
Koko.png
Koko in Breath of the Wild
Volk Shiekah
Geschlecht weiblich
Spiele
Orte Kakariko

Koko ist ein Charakter in Breath of the Wild und Tears of the Kingdom.

Breath of the Wild[Bearbeiten]

Koko ist eine Shiekah aus Kakariko. Sie ist die Tochter von Dorian und Schwester von Priko. Seit dem Tod ihrer Mutter, welche bei einem Angriff der Yiga getötet wurde, kümmert sich Koko rührend um ihre Schwester.

Koko liebt es zu kochen, was auch ihre Mutter damals immer gemacht hat. Sie ist daher an der Kochstelle nahe Impas Anwesen anzutreffen. Wenn Link sie dort anspricht, erklärt sie, dass sie Spurt-Gemüsecremesuppe kochen möchte, da diese nahrhaft ist und fit macht. Sie erklärt Link das Rezept, erkennt dann jedoch, dass sie gar keine Spurtkarotten hat, welche für die Suppe benötigt werden. Sie ist traurig, da sie Priko die Suppe versprochen hat. Link kann ihr jedoch anbieten, die Spurtkarotte zu besorgen. Wenn Link ihr die Karotte bringt, ist Koko glücklich und dankbar, da sie nun für Priko kochen kann. Nachdem sie die Suppe gekocht hat, gibt sie Link auch etwas davon ab. Sie will weiterkochen, bis sie eine so gute Köchin wie ihre Mutter ist. Auch für die weiteren Rezepte fehlen ihr jedoch Zutaten, so dass Link erneut aushelfen muss.

Aufgaben[Bearbeiten]

Tears of the Kingdom[Bearbeiten]

Koko steht bereits sehr früh am Morgen auf, weckt ihre Schwester und verbringt Zeit mit dieser. Teil ihrer täglichen Routine ist das Beten vor den Froschstatuen neben dem Haus der Dorfvorsteherin. Hierbei erzählt sie ihrer verstorbenen Mutter, dass es allen gut geht. Allerdings sei es ein wenig einsam, seitdem ihr Vater der Assistent der Dorfvorsteherin sei und kaum noch nach Hause komme.

Zur Erinnerung an seinen Besuch in Kakariko und den Kranzruinen kann Link bei Koko für fünf Rubine Schmuckkränzchen kaufen. Es handelt sich hierbei um eine Dekoration, die sie aus Blumen, Pflanzen und anderem herstellt. Aufgrund der vom Himmel gefallenen Kranzruinen sind viele Leute nach Kakariko gekommen. Aus diesem Grund hat Koko nach dem Vorbild der Kranzruinen die Schmuckkränzchen herstellt, um die Leute zusammenzubringen. Damit drückt Koko ihre tiefsten Empfindungen aus und verlangt keinen hohen Kaufpreis.


Koko“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Englisch Koko